Der sanfte Baum von Bourbon

Man unterscheidet in Japan zwischen japanischen Süßigkeiten (和菓子 wagashi) und westlichen Süßigkeiten (洋菓子 yougashi). Japanische Süßigkeiten werden meist aus Reismehl und Anko, einer Bohnenpaste, hergestellt. Sie sehen sehr schön aus und orientieren sich im Geschmack und Design an den Jahreszeiten.

Wer bei Bourbon nur an Whiskey denkt, liegt falsch: Bourbon ist eine große japanische Firma, die vielfältige leckere Kekse und kleine, mundgerechte Kuchen im westlichen Stil herstellt.

Bisher kannte ich diese Firma hauptsächlich im Zusammenhang mit Baumroll, kleine Biskuitteig-Rollen in der Größe eines Zeigefingers, die zusätzlich mit weißer Schokolade umhüllt sind. Außerdem waren mir die sehr kleinen mundgerechten Baumkuchen-Würfel mit einer Kantenlänge von ca. 1 cm bekannt.

Umso überraschter war ich, als ich einen „richtigen“ Baumkuchen von Bourbon in einem Convenience Store entdeckte. Er wird in Stick-Form, wie viele Baumkuchen in Japan, verkauft. Zum Beispiel auch der hier bereits besprochene Zitronen-Baum.

White FUNWARI baum – weißer, sanfter Baum

Der Baumkuchen zeichnet sich durch einen doppelseitigen Überzug aus weißer Schokolade aus. Dazwischen befindet sich der bissfeste, ziemlich feuchte Baumkuchen. Ein leckeres leichtes Vanillearoma passt gut zur weißen Schokolade, die übrigens einen ziemlich dicken Überzug bildet. Da wurde nicht gespart.

Bei einem Preis von 108¥ bei Amazon in der Geschenkpackung von 9 Stück ist dieser Baukuchen unbedingt eine Empfehlung.

Ein interessantes Detail zum Schluss: Bourbon schreibt konsequent bei allen relevanten Produkten das Wort „Baum“ als ba–mu (バーム) und nicht wie die anderen Hersteller als baumu (バウム).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.