Der Zitronenbaum

Werbung für den Lemon-Lime-Baumkuchen
© Kaldi Coffee Farm
Erwartet habe ich ein saures Stück. Immerhin steht Lemon & Lime auf der Verpackung. Beworben wurde der Baumkuchen sehr auffällig als ein Baumkuchen für den Sommer, der gekühlt gegessen werden sollte. Er sei genau richtig für den Beginn des Sommers, daher sei er auch nur zeitlich begrenzt verfügbar.

Der Geschmack war dann jedoch eher zurückhaltend. Ein ziemlich trockenes Teil mit einer leicht säuerlichen Anmutung. Der Limonen-Geschmack war fast nicht vorhanden.

Die etwas enttäuschende Realität dieses Baumkuchens ist also bei weitem hinter der aggressiven Verpackung zurückgeblieben. Gekauft habe ich den Baumkuchen in dem Geschäft Kaldi Coffee Farm für 237 Yen. Demnächst gibt es dort einen Kokos-Baumkuchen, den ich garantiert versuchen werde.

Z-Baum

Kaldi ist eigentlich ein Fachgeschäft für Kaffee. Daneben gibt es jedoch jede Menge Importwaren aus allen Erdteilen. Auch deutsche Produkte – neben Baumkuchen ;.) – kann man dort finden. Die Preisgestaltung der Produkte ist, wenn man sie mit den Originalpreisen vergleicht, sehr fantasievoll.

Kaldi war übrigens der Name des äthiopischen Ziegenhirten, der angeblich die Kaffeepflanze entdeckt hat, weil ihm aufgefallen war, dass seine Ziegen mehr Energie entwickelten, nachdem sie die Beeren von einem bestimmten Strauch gefressen hatten.

2 Antworten auf „Der Zitronenbaum“

Kommentar verfassen